Der erste Weltraumflieger, der Kosmonaut Juri Gagarin (1934 – 1968), wurde in einem Dorf bei Gshatsk im Smolensker Gebiet (Westrussland) als Sohn einer Kolchosbäuerin und eines Zimmermanns geboren. 1968 erhielt die Stadt Gshatsk den Namen Gagarin. Nach Ausbildung und Studium der Gießereitechnik, in dieser Zeit wurde er Mitglied des Fliegerclubs, besuchte er die Fliegerschule der sowjetischen Streitkräfte in Orenburg im südlichen Ural, die er 1957 als Leutnant abschloss. Danach diente er zwei Jahre als Pilot bei der Nordflotte in Murmansk am Polarkreis, ehe er 1960 in den Kreis der Kosmonautenanwärter aufgenommen wurde und eine entsprechende Ausbildung begann.

Aus 20 Kandidaten wurde Juri Gagarin schließlich im Anfang 1961 als erster Kosmonaut ausgewählt. Am 12. April 1961 umrundete er als erster Mensch einmal die Erde, der Flug dauerte 108 Minuten. Die Landung erfolgte in der Nähe von Saratow an der Wolga, auf dem Landeplatz wurde ein Denkmal errichtet. Nach seiner Rückkehr wurde Juri Gagarin zunächst Kommandeur der sowjetischen Kosmonautengruppe und nahm 1963 ein Studium an der Militärakademie für Ingenieure der Luftstreitkräfte auf.

Auf spektakuläre Art kam Juri Gagarin am 27. März 1968 ums Leben. Bei seinem letzten Übungsflug mit einem Jagdflugzeug vom Typ MiG 15 stürzte die Maschine ab. Über die Ursache gab es viele Spekulationen, sie wurde lange geheim gehalten. Am wahrscheinlichsten hat sich die Erklärung herausgestellt, dass gleichzeitig übende größere Suchoi-Abfangjäger Gagarins Maschine zu nahe kamen und durch die entstandenen Turbulenzen die Stabilität und die Steuerungsmöglichkeit verloren gingen.

Juri Gagarin war und ist das Idol der sowjetischen und internationalen Raumfahrt, er wurde als der lebende Beweis für die technologische Überlegenheit der Sowjetunion gegenüber den USA betrachtet. Gagarins Urne wurde an der Kremlmauer in Moskau beigesetzt, nicht nur seine Heimatstadt und viele Straßen (z.B. in der DDR), auch ein Mondkrater und die Militärakademie der Luftstreitkräfte in Monino wurden nach ihm benannt.

An diesem Tag war ich knapp acht Jahre alt, ging in die erste Klasse und war sehr vielseitig interessiert. Die Nachricht über den ersten Raumflug eines Menschen hörte ich im Radio, als ich bei Nachbarn zum Spielen war. Ich ließ...


Keine Kommentare