Moonwalker
Moonwalker

Zwischen 1969 und 1972 flogen im Rahmen des Apollo-Programms zwölf Amerikaner zum Mond und waren damit Akteure eines der unglaublichsten Unterfangen der Menschheitsgeschichte. Wir wissen von diesen faszinierendsten aller Reisen, wie sie ungefähr abliefen, doch was sich damals in den Köpfen der Astronauten ereignete, wie ihr Leben durch diese absolut einzigartige Erfahrung für immer aus der Bahn geriet, war bisher unbekannt.
Buzz Aldrin zum Beispiel wurde nach der Rückkehr auf die Erde von schweren Depressionen heimgesucht und begann zu trinken. Neil Armstrong zog sich völlig zurück und lehrte Luft- und Raumfahrttechnik, Charlie Duke wurde Prediger und Alan Bean malt seitdem den Mond.
Andrew Smith suchte und interviewte die noch lebenden Astronauten dieser Missionen, die einzigen Menschen, die jemals den Mond betreten haben. Er zeichnet ihre oftmals berührenden Lebenswege nach und lässt sie berichten von ihrer faszinierenden Reise. In seiner Einleitung stellt der Autor Andrew Smith unumgängliche Fragen:
„Was hatte die Menschheit von Präsident Kennedys launiger Entscheidung gehabt, seine Landsleute auf den Mond zu schicken? Was hat ihr die ungeheure Menge Geld gebracht, die dafür aufgebracht werden musste? Das Mondprogramm kostete 24 Milliarden Dollar im Wert der 1960er Jahre. Auf dem Höhepunkt des Programms verschlang die NASA fünf Prozent des Budgets der US-regierung. Waren all diese zeit und Energie, das ganze Geld sowie die Menschen, die ihr Leben dafür gegeben hatten, umsonst gewesen? … Ich fragte mich, ob die Mondfahrer sich damit abgefunden hatten, dass sie auf der Erde zuhause waren; ob sie ihren Frieden mit unserer Welt gemacht hatten oder immer noch ihren zerplatzten Träumen nachtrauerten…Schließlich wurde mir klar, dass es nur eine Möglichkeit gab, Antworten auf diese Fragen zu bekommen. Ich musste, solange ich das noch konnte, die neun Menschen, die auf dem Mond gewesen waren, finden und selber sehen, wohin ihre Odyssee sie geführt hatte.“



Andrew Smith
Moonwalker
Wie der Mond das Leben der
Apollo-Astronauten veränderte
Hardcover, 496 Seiten
S. Fischer Verlag 2009
ISBN 978-3-10-077202-2